Natürliche Mausrad-Scroll-Richtung unter Xorg

Apple hat ja mit der Einführung von Mac OS X 10.7 Lion die Scroll-Richtung der Maus kurzerhand umgekehrt. Nach anfänglichem Schock habe ich dieses Verhalten mittlerweile liebgewonnen; Möglicherweise beeinflusst durch Mobilgeräte mit der selben Scroll-Logik. Das Problem stellte jetzt der Linuxrechner dar, dessen XServer standardgemäß der alten Logik gehorcht. Es gibt (wie immer) mehrere Möglichkeiten dieses Verhalten zu beeinflussen, wie z. B. die xorg.conf editieren. Dies hätte allerdings Einfluss auf alle Nutzer eines Rechners und ist meistens nicht gewünscht. Am Einfachsten scheint es mir, folgende Zeile

pointer = 1 2 3 5 4

in die Datei ~/.Xmodmap im Homeverzeichnis des Nutzers einzutragen. Hierbei wird die Standardzuordnung des Mausrades (Button 4: nach oben, Button 5: nach unten) umgekehrt. Anschließend xmodmap ~/.Xmodmap ausführen und die neue Scroll-Logik genießen. Alternatives ab- und wieder anmelden lädt die Konfiguration ebenfalls neu.

Wem dieses Verhalten unter Mac OS X Lion nicht gefällt, kann es unter Systemeinstellungen»Maus ändern: bei Verwendung einer Magic Mouse das Häkchen bei „Scrollrichtung: Natürlich“ entfernen oder bei Verwendung einer generischen Maus „Beim Scrollen oder Navigieren in Bewegungsrichtung der Finger bewegen“ deaktivieren.

Kommentar verfassen