OpenIndiana: Umschalten zwischen gdm und Textkonsole

Anders als bei den meisten Linux-Distributionen, ist unter OpenIndiana (OI-151a7) die virtuelle Textkonsole per Default nicht erreichbar (über Ctrl-Alt-F1), wenn gleichzeitig der grafische Login-Manager gdm läuft. Um dieses nützliche Feature zu aktivieren, muss man mittels svccfg die hotkeys-Option des vtdaemon auf true setzen:

svccfg -s vtdaemon setprop options/hotkeys=true

vtdaemon muss selbstverständlich laufen:

svcadm enable -r vtdaemon

Jetzt noch vtdaemon und gdm neustarten:

svcadm refresh vtdaemon
svcadm restart vtdaemon
svcadm restart gdm

Aus der grafischen Konsole kann man jetzt mit  Ctrl-Alt-F1 in die Textkonsole wechseln und mit  (Ctrl-)Alt-F2 auch wieder zurück.

Emacs Twittering-mode: Favs und Zeilenumbruch

Kleines Update zum tw-mode: Zum „faven“ eines Tweet, kann man M-x twittering-favorite benutzen (bzw. M-x twittering-unfavorite zum „entfaven“), während sich der Cursor auf dem Tweet in der Timeline befindet.

Wer häufiger favt, kann sich hierfür Kürzel definieren. Die unten stehenden Zeilen müssen hierzu in die ~/.emacs einfügt werden

(let ((km twittering-mode-map))
  (define-key km (kbd "*") 'twittering-favorite)
  (define-key km (kbd "/") 'twittering-unfavorite)
  nil)

um mit den Tasten * und / faven bzw. entfaven zu können.

Um automatisch den Visual-Line-Mode für twittering-mode zu benutzen (z. B. bei kleiner Spaltenbreite) muss zusätzlich

(add-hook 'twittering-mode-hook 'turn-on-visual-line-mode)

in ~/.emacs einfügt werden.